Kontakt

PMMA

PMMA: Bruchsicheres und optisch hochwertiges Acrylglas

Polymethylmethacrylat, kurz PMMA, ist ein thermoplastischer Kunststoff, der sich durch hohe Transparenz und Bruchsicherheit auszeichnet. Große Bekanntheit erlangte er unter dem Namen Acrylglas.

Polymethylmethacrylat zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus:

  • höhere Lichtdurchlässigkeit als herkömmliches Mineralglas
  • thermische Verformbarkeit, ermöglicht eine Vielzahl von Formen
  • gute Färbbarkeit
  • einfache Verarbeitung

Aufgrund dieser Eigenschaften findet Polymethylmethacrylat beispielsweise in der Automobilindustrie, der Medizintechnik und dem Prototypenbau Verwendung.

Als Unternehmen mit langjähriger Erfahrung in der Herstellung und Verarbeitung hochwertiger Kunststoffe verfügt Sattler SCM über reichhaltige Expertise und Wissen rund um PMMA. Lesen Sie hier, welche Eigenschaften und Besonderheiten Acrylglas auszeichnen und wie wir bei Sattler SCM ihre Projekte umsetzen können.

Hohe Resistenz gegenüber mechanischen und äußeren Einflüssen macht PMMA zu einem sehr zuverlässigen Material

Polymethylmethacrylat ist aufgrund seiner chemischen Struktur ein Kunststoff mit sehr hoher Beständigkeit gegenüber einer Reihe chemischer und mechanischer Einflüsse. Hierzu gehören:

  • hohe Resistenz gegenüber Witterungsbedingungen - PMMA ist beständig gegenüber Temperaturschwankungen, UV-Strahlung und Ozoneinwirkung. Damit ist der Kunststoff nahezu unbegrenzt im Außenbereich einsetzbar.
  • große Flexibilität - PMMA lässt sich als Thermoplast sehr gut und beständig durch Erwärmung verformen. Dies hat eine große Flexibilität für die Formgestaltung zur Folge.
  • hohe Bruchsicherheit - Reines PMMA weist an sich schon eine recht hohe Bruchfestigkeit auf. Durch entsprechende Zusätze während der Herstellung lassen sich Festigkeit und Bruchsicherheit von Polymethylmethacrylat noch deutlich steigern.

Aufgrund seiner thermischen und mechanischen Eigenschaften lässt sich das Acrylglas gut für individuelle Zwecke anpassen

Wegen seiner chemischen Struktur lässt sich Polymethylmethacrylat nicht nur leicht formen, sondern auch sehr einfach und mit herkömmlichen Mitteln bearbeiten.

Als typischer Thermoplast kann Acrylglas durch Erwärmen dauerhaft und formstabil verformt werden. So lassen sich beispielsweise stark geschwungene Fensterfronten realisieren, wie sie mit herkömmlichem Mineralglas nicht umzusetzen wären.

Acrylglas lässt sich durch zerspanende Arbeitstechniken wie Sägen, Schleifen, Bohren und Hobeln leicht und gefahrlos verarbeiten. Verbindungen zwischen verschiedenen Werkstücken können durch thermisches Verschweißen oder Kleben erfolgen.

Darum sollten Sie bei der Fertigung von Glasplatten auf PMMA setzen

PMMA ist in vielerlei Hinsicht herkömmlichem Mineralglas überlegen. So lässt es sich einfacher Herstellen und Verarbeiten. Zudem ist das fertige Produkt deutlich leichter als traditionelles Glas. Seine Lichtdurchlässigkeit ist besser als die von Mineralglas, wobei die Transmission einzelner Wellenlängenbereiche, wie etwa UV-Licht durch Materialzuschläge gezielt beeinflusst werden kann.

Die sehr hohe Kratzfestigkeit von PMMA kann durch spezielle Oberflächenbeschichtungen nochmals gesteigert werden. Moderne, geschwungene Fensterfronten lassen sich so mithilfe von Polymethylmethacrylat realisieren.

Profitieren Sie von unserer langjährigen Expertise in der Verarbeitung von Kunststoffen

Sattler SCM ist ein Unternehmen mit langjähriger Expertise in Herstellung und Verarbeitung hochwertiger Kunststoffe. Neben Wissen und Erfahrung spielen neueste Produktionstechniken und Erkenntnisse aus der Materialforschung für uns eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung neuer Produkte.

Sie sind auf der Suche nach innovativen Lösungen aus Acrylglas? Dann zögern Sie nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen. Profitieren Sie von unserem Wissen und unserer Erfahrung mit Polymethylmethacrylat – gemeinsam realisieren wir Ihr nächstes Projekt.

Bei PMMA handelt es sich um einen synthetischen Kunststoff mit höchsten optischen und mechanischen Eigenschaften.